WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienberichte Eon soll Übernahme von Innogy planen

Der Energiekonzern Eon handelt laut Medienberichten einen Deal über 20 Milliarden Euro für die Übernahme der RWE-Tochter Innogy aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Energiekonzern Eon will die RWE-Tochter Innogy übernehmen. Quelle: dpa

New York Der deutsche Energiekonzern Eon soll sich in fortgeschrittenen Gesprächen befinden, die RWE-Tochter Innogy für rund 20 Milliarden Euro zu erwerben. Die Übernahmepläne könnten bereits am Montag verkündet werden, berichten die „Financial Times” und „Bloomberg”.

RWE könnte eine Minderheitsbeteiligung an Innogy sowie einige seiner erneuerbaren Energien behalten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Insider fügten allerdings hinzu, dass ein mögliches Abkommen noch auseinanderfallen könnte.

Es ist nicht die erste Spekulation über eine Übernahme Innogys. Auch andere europäische Energieversorger haben Interesse an dem Unternehmen öffentlich bekannt gegeben, darunter die französische Firma Engie, die italienische Enel und die spanische Iberdrola. Vertreter von Eon und RWE äußerten sich zunächst nicht zu den Medienberichten.

Innogy durchlebt momentan turbulente Zeiten. Seit dem Abgang von Vorstandschef Peter Terium im Dezember 2017 herrschte große Unruhe. Vor einer Woche wurde zudem Innogy-Manager Bernhard Günther Opfer eines Säureangriffs.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%