WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Medienkonzern Angebot von KKR für Axel Springer läuft bis Anfang August

Die US-Beteiligungsgesellschaft will mindestens 20 Prozent von Axel Springer kaufen. Das Angebot von KKR läuft noch bis August.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Teile des Medienkonzerns sollen an KKR verkauft werden. Quelle: dpa

München Das Kaufangebot des Finanzinvestors KKR für Aktien des Medienkonzerns Axel Springer läuft bis zum 2. August. Die US-Beteiligungsgesellschaft, die sich mit Hauptaktionärin Friede Springer und Vorstandschef Mathias Döpfner auf einen Einstieg verständigt hatte, veröffentlichte am Freitag detaillierte Unterlagen zu ihrer Offerte.

Wie angekündigt bietet KKR mit 63 Euro je Aktie eine Prämie von rund 40 Prozent auf den unbeeinflussten Kurs. Friede Springer und Döpfner wollen ihre Anteile von zusammen rund 45 Prozent behalten. Bei den übrigen Aktionären will KKR mindestens 20 Prozent einsammeln, damit der Einstieg zustande kommt.

Mehr: Axel Springer setzt im Kampf gegen Google und Co. auf die Finanzfirma KKR. Die Amerikaner bekommen erheblichen Einfluss auf das deutsche Mediengeschäft.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%