WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienkonzern Pro Sieben Sat 1 erteilt Übernahme durch Mitbewerber Absage

Der Chef der Mediengruppe lehnt eine Übernahme durch einen Mitbewerber ab. Er begrüßt aber den von der Familie Berlusconi geführten Konzern als Teilhaber.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Zehn Prozent der Anteile des Münchner Medienkonzerns wurden von Mediaset übernommen. Quelle: dpa

Berlin Der Chef des Münchener Medienkonzerns Pro Sieben Sat 1, Max Conze, erteilt einer möglichen Übernahme durch einen Mitbewerber eine Absage. „Für uns macht ein Zusammenschluss kein Sinn“, sagte er der „Welt am Sonntag“ laut Vorabbericht.

Den italienischen Medienkonzern Mediaset der Familie Berlusconi, der gerade mit knapp zehn Prozent bei Pro Sieben Sat 1 eingestiegen ist, begrüße er aber als Investor. Denn: „Mediaset versteht, was wir tun. Die werden mit diesem Einstieg noch ordentlich Geld verdienen.“ Conze sieht die angeschlagene Sendergruppe zudem auf dem Weg aus der Talsohle. „Wir sind deutlich über den Tiefpunkt hinaus“, ergänzte er.

Mehr: Mediaset aus Italien erwirbt fast zehn Prozent der Anteile an der Münchener TV-Gruppe. Durch den Deal könnte ein europäischer Medienkonzern entstehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%