Melanie Bergermann Investigativ-Reporterin

Melanie Bergermann hat als freie Mitarbeiterin für verschiedene Lokalzeitungen, Radio Kiepenkerl und ZDF gearbeitet bevor sie bei der Verlagsgruppe Handelsblatt ihre Ausbildung zur Wirtschaftsjournalistin absolvierte. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin für die Wirtschaftswoche und kümmerte sich hier vor allem um die Berichterstattung über Banken. Für ihre Titelgeschichte über Vertriebsdruck in der Finanzbranche wurde ihr 2009 der Henri-Nannen-Preis in der Kategorie Investigation verliehen. Später wechselte Bergermann zu Capital. Seit Juli 2012 ist sie als Investigativ-Reporterin wieder bei der WirtschaftsWoche an Bord.

Mehr anzeigen
Melanie Bergermann - Investigativ-Reporterin

Rüstung Wir. Blamieren. Deutschland.

Premium
Der Staat verplempert Milliarden beim Waffenkauf für die Bundeswehr. Schuld sind absurde Auflagen, kleine Stückzahlen und eine Kultur des Wegschauens. Es ginge auch anders.
von Melanie Bergermann, Rüdiger Kiani-Kreß und Elisabeth Niejahr

Privatbank M.M. Warburg "Die Bank schreibt schon seit Jahren operativ keine schwarzen Zahlen mehr"

Premium
Die Traditionsbank M.M. Warburg hat offenbar Risiken in eine Gesellschaft ihrer Eigentümer verschoben. Alle Probleme beseitigt das nicht.
von Melanie Bergermann, Saskia Littmann, Christof Schürmann und Cornelius Welp

Pläne für Warenhaus-AG geplatzt Hudson's Bay lehnt Benko-Angebot für Kaufhof ab

Exklusiv
Schlappe für René Benko: Der Handelskonzern Hudson’s Bay wird Kaufhof nicht an den Immobilieninvestor verkaufen. Um Kosten zu senken, sollen bei der Warenhauskette zudem rund 400 Stellen wegfallen.
von Melanie Bergermann

Finanzdienstleister Woher die Attacken der Shortseller kommen

Premium
Warum das führende deutsche Finanztechnologieunternehmen Wirecard Spekulanten anzieht - und wer hinter den Attacken steckt.
von Melanie Bergermann und Christof Schürmann

Heckler & Koch Was hinter den dubiosen Deals des Großaktionärs steckt

Heckler & Koch verkauft Waffen an Polizei und Bundeswehr. Wem der traditionsreiche Waffenhersteller derzeit gehört, scheint wegen dubioser Deals des Großaktionärs unklar. Eine Gefahr für die deutsche Sicherheit?
von Melanie Bergermann

Küchenbauer Verdacht auf Insolvenzverschleppung bei Alno

Exklusiv
Die Alno-Insolvenz wird zum Kriminalfall: Laut einem Gutachten im Auftrag des Insolvenzverwalters war das Unternehmen spätestens Ende 2016 insolvenzreif.
von Melanie Bergermann und Henryk Hielscher

KMW-Chef Frank Haun "Ein Zoo voller Panzer, U-Boote und Fregatten"

Premium
Frank Haun, Chef des wichtigsten deutschen Panzerbauers Krauss-Maffei Wegmann, über die Tücken deutsch-französischer Kooperation und Bürokratiewahn.
Interview von Melanie Bergermann und Rüdiger Kiani-Kreß

"Absurde Überregulierung wehrtechnischer Produkte" Chef von Krauss-Maffei Wegmann kritisiert Rüstungspolitik

Exklusiv
Lange Planungen, andauernde Änderungen, zu viele Regeln: Frank Haun, Chef des Rüstungsunternehmens Krauss-Maffei Wegmann, geht mit der deutschen Politik hart ins Gericht.
von Melanie Bergermann und Rüdiger Kiani-Kreß

Alno-Geschäftsführer "Alno ist seit 20 Jahren zum ersten Mal schuldenfrei"

Premium
Der deutsche Küchenbauer Alno steckt seit Langem in der Krise. Jetzt will das Unternehmen aus der Insolvenz zurückkommen. Im ersten Interview spricht Alno-Geschäftsführer Andreas Sandmann darüber, wie das klappen soll.
Interview von Melanie Bergermann

Küchenhersteller Alno ist zurück

Der kriselnde Küchenbauer Alno vermeldet einen ersten Erfolg nach der Übernahme durch den Fonds Riverrock: Spätestens im März sollen die Küchen wieder in den Läden zu haben sein.
von Melanie Bergermann