WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Melanie Bergermann Investigativ-Reporterin

Melanie Bergermann hat als freie Mitarbeiterin für verschiedene Lokalzeitungen, Radio Kiepenkerl und ZDF gearbeitet bevor sie bei der Verlagsgruppe Handelsblatt ihre Ausbildung zur Wirtschaftsjournalistin absolvierte. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin für die Wirtschaftswoche und kümmerte sich hier vor allem um die Berichterstattung über Banken. Für ihre Titelgeschichte über Vertriebsdruck in der Finanzbranche wurde ihr 2009 der Henri-Nannen-Preis in der Kategorie Investigation verliehen. Später wechselte Bergermann zu Capital. Seit Juli 2012 ist sie als Investigativ-Reporterin wieder bei der WirtschaftsWoche an Bord.

Mehr anzeigen
Melanie Bergermann - Investigativ-Reporterin

Zahlungsabwickler Wirecard Auf der Suche nach den „Architekten“

Premium
Zahlungsabwickler Wirecard hat offenbar über Jahre Milliardengeschäfte vorgetäuscht. Ein Netzwerk war dafür nötig – und womöglich ein 45-jähriger Brite.
von Melanie Bergermann und Lukas Zdrzalek

Ist der Ruf erst ruiniert ... Lieber eine Lücke im Lebenslauf als Wirecard

Frühere Mitarbeiter von Wirecard erleben es gerade am eigenen Leib: Eine Skandalfirma im Lebenslauf ist Gift für die Karriere. Arbeitnehmer müssen lernen, wie sie ihr Image pflegen können.
von Jan Guldner und Melanie Bergermann

Bilanzskandal Kurz bevor alles aufflog, holte sich Wirecard noch frisches Geld

Premium
Wenige Monate bevor der Bilanzskandal um Wirecard aufflog und das Kartenhaus in sich zusammenbrach, organisierte sich der Zahlungsabwickler noch 500 Millionen Euro frisches Geld von den Hausbanken. Wofür so viel Geld?
von Melanie Bergermann und Cornelius Welp

Wirtschaftsprüfer EY könnte Wirecard 2018er Testat entziehen

Exklusiv
Wirecards langjähriger Wirtschaftsprüfer EY checkt derzeit, ob der Dax-Konzern das Prüfsiegel für 2018 behalten darf.
von Melanie Bergermann und Lukas Zdrzalek

Von wegen „Fake News“ über Wirecard Alle sind drauf reingefallen

Premium
Wirecard ist insolvent. Rund zwei Milliarden Euro fehlen, die es wohl nie gab, ein bedeutender Teil des Umsatzes könnte vorgetäuscht sein. Wirtschaftsprüfer, Aufseher und Investoren haben die Alarmsignale ignoriert.
von Georg Buschmann, Karin Finkenzeller, Lukas Zdrzalek, Melanie Bergermann und Volker ter Haseborg

Modellrechnung Wirecard-Eigenkapital könnte gefährlich knapp werden

Premium
Ob Wirecard überschuldet ist, kann nur der Chef-Buchhalter sagen. Aber auch ohne die aktuellen Zahlen zu kennen, lässt sich sagen: Die Situation könnte brenzlig werden. Eine Szenario-Rechnung.
von Melanie Bergermann

Wirecard Ein Milliarden-Treuhänder wirft viele Fragen auf

Premium
Wirecard ließ Konten mit angeblich einer Milliarde Euro von einem Treuhänder verwalten, der nun nicht mehr erreichbar ist und ein großes Chaos hinterlässt. Wer ist der Mann? Eine Spurensuche.
von Melanie Bergermann

Zahlungsdienstleister Razzia bei Wirecard: Wie konnte es so weit kommen?

Premium
Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Wirecard-Vorstände wegen des Verdachts der Marktmanipulation und hat die Büros an Wirecards Hauptsitz durchsucht. Schon zuvor stand das Unternehmen massiv unter Druck.
von Melanie Bergermann

Verdacht auf Marktmanipulation Strafanzeige gegen Wirecard-Vorstände – Aktie bricht ein

Wirecard im Visier der Ermittler: Am Freitag ließ die Staatsanwaltschaft München I Geschäftsräume des Dax-Konzerns durchsuchen. Die schlimmsten Ängste der Anleger kochen hoch, die Aktie sackt im nachbörslichen Handel ab.
von Melanie Bergermann und Jana Reiblein

Markus Braun unter Druck Was nun, Mister Wirecard?

Premium
Gründer Markus Braun hat zu viele Fragen zu seinen Bilanzen und fragwürdigen Partnern offen gelassen. Das Endspiel um den Bezahlkonzern dominiert jetzt ein neuer starker Mann.
von Melanie Bergermann, Volker ter Haseborg und Lukas Zdrzalek
Seite 1 von 32
Seite 1 von 32