WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Miriam Meckel Herausgeberin WirtschaftsWoche

Dr. Miriam Meckel ist Herausgeberin. Zuvor hat sie die WirtschaftsWoche drei Jahre als Chefredakteurin geführt. Die studierte Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin sowie Sinologin startete als Fernsehjournalistin bei WDR, RTL und Vox, bevor sie eine Professur für Journalistik an der Universität Münster übernahm. Meckel war danach fünf Jahre Regierungssprecherin und Staatsekretärin für Medien, Europa und Internationales beim Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen und wechselte dann zurück in die Wissenschaft. Sie ist Professorin für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen, Schweiz, und Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher.

Mehr anzeigen
Miriam Meckel - Herausgeberin WirtschaftsWoche

Schlusswort Werden vernetzte Demokratien unreformierbar?

Premium
Die Gelben Westen zwingen Emmanuel Macron, die Ökosteuer zu vertagen. Werden vernetzte Demokratien unreformierbar?
von Miriam Meckel

Schlusswort Intelligente Milchkannen gesucht

Premium
5G ist eine Sprunginnovation. Für die braucht man keine Agentur, sondern politischen Willen. Nach all den Jahren des Zögerns und Zauderns wäre es jetzt mal Zeit, vom Untermut auf ein bisschen Übermut umzuschalten.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Der Staat kann nicht Kindermädchen für alles sein

Premium
Blick zurück im Zorn statt nach vorn: Die nächste Runde im Streit um Hartz IV ist eingeläutet und brodelt im Klein-Klein.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort China baut längst die KI-Kriegsführung auf

Premium
Krieg wird künstlich intelligent. Europa sollte sich nicht um eine gemeinsame Armee, sondern um eine Allianz gegen autonome Waffen sorgen.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Ökonomisches Wunschdenken und politische Verwahrlosung

Premium
Italien droht sogar eine zur Zweckgemeinschaft reduzierte EU zu gefährden.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Die analoge Kanzlerin

Premium
Angela Merkel ist eine analoge Regierungschefin, vielleicht die letzte, die Deutschland für lange Zeit haben wird. Sie trifft analoge Entscheidungen, solche, die verhältnismäßig sind und nicht aus dem Rahmen fallen.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Mord ist keine Zukunftsinvestition

Premium
Saudi-Arabien wird mit der Idee von einer autoritären Liberalisierung ökonomisch scheitern. Die ist ohnehin ein Widerspruch in sich.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Absturz der SPD wird das politische Deutschland verändern

Premium
Flurbereinigung des politischen Parketts: Die SPD hat keinen Markenkern und kein Geschäftsmodell. Darum laufen ihr die Kunden weg.
Kolumne von Miriam Meckel

In eigener Sache Wir gehen mit „ada“ aufs Ganze

Ein bisschen Fortschritt? Deutschland kann mehr. „Ada“ ist nicht nur ein Magazin, sondern eine ganze Bewegung.
Kolumne von Miriam Meckel

Schlusswort Es geht nur noch um Rechthaberei

Premium
Mehr Europa als Antipopulismus-Programm? Das geht, nur traut sich die Politik inzwischen selbst nicht mehr.
Kolumne von Miriam Meckel
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10