Mobilfunk Medienbericht: Iliad will Italienische Vodafone-Sparte kaufen

Der Kommunikationskonzern bietet Berichten zufolge einen zweistelligen Milliardenbetrag für das Teilgeschäft. Ziel: Den Preiskamp im Markt beenden.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der französische Konzern zeigt starkes Interesse an Vodafones Italien-Sparte. Quelle: Reuters

Der französische Telekommunikationskonzern Iliad bietet einem Medienbericht zufolge mehr als elf Milliarden Euro für das Italien-Geschäft von Vodafone. Eine große europäische Bank wolle Iliad bei der Finanzierung unterstützen, berichtete die „Financial Times“ unter Berufung auf mit dem Sachverhalt vertraute Personen. Auch der Nachrichtendienst Bloomberg beruft sich inzwischen auf Quellen innerhalb des Unternehmens.

Auch hätten die Franzosen Hilfe von einem ungenannten Investmentfonds erhalten. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte Ende Januar von Insidern erfahren, dass Vodafone und Iliad über eine Zusammenlegung ihrer Geschäfte in Italien verhandeln. Damit wollten die beiden Unternehmen den harten Preiskampf der bisher vier Telekomanbieter in dem Land ein Ende setzen. Vodafone lehnte eine Stellungnahme ab, Iliad war zunächst nicht für einen Kommentar erreichbar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%