Monte dei Paschi EZB genehmigt Rettungsplan für italienische Krisenbank

Die EZB hat Insidern zufolge den Rettungsplan für die italienische Krisenbank Monte dei Paschi genehmigt. Die Bank plant den Verkauf von faulen Krediten in Milliardenhöhe.

Die älteste Bank der Welt ächzt unter einer Milliardenlast an faulen Krediten. Quelle: dpa

Die Europäische Zentralbank hat Insidern zufolge die Pläne des krisengeschüttelten italienischen Bankhauses Monte dei Paschi zum Verkauf von faulen Krediten abgenickt. Der geplante Verkauf von faulen Krediten werde ebenso genehmigt wie der Rettungsplan insgesamt, sagte eine mit dem Vorhaben vertraute Person am Freitagabend. Eine offizielle Mitteilung sei in Kürze zu erwarten. Geplant ist der Verkauf eines Pakets im Volumen von rund zehn Milliarden Euro.

Die älteste Bank der Welt ächzt unter einer Milliardenlast an faulen Krediten. Das ist eine Folge der jahrelangen Wirtschaftsschwäche des Landes, die auch die Kapitaldecke anderer Institute anfrisst. Der Verkauf ist Teil eines Rettungsplans, der auch eine Kapitalerhöhung vorsieht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%