WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Münchner Bausoftware-Firma Finanzinvestor EQT übernimmt Thinkproject

Thinkproject beliefert Konzerne wie die Deutsche Bahn oder Strabag mit Software. Jetzt wechselt die Firma ihren Eigentümer.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Thinkproject stellt Software für das Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt bereit. Quelle: PR

Der schwedische Finanzinvestor EQT hat die Mehrheit an der Münchner Bausoftware-Firma Thinkproject übernommen. Der bisherige Eigentümer, der Finanzinvestor TA Associates, sowie Thinkproject-Gründer Thomas Bachmaier und das Management-Team blieben substanziell an dem Unternehmen beteiligt, teilte EQT mit.

Zum Kaufpreis schwieg sich der Finanzinvestor aus. Einem Insider zufolge ist der Deal mehr als 700 Millionen Euro schwer. TA Associates hatte 2017 in Thinkproject investiert, die Baufirmen wie Max Bögl und Strabag sowie Konzerne wie die Deutsche Bahn zu ihren Kunden zählt.

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen beschäftigt den Angaben zufolge rund 450 Mitarbeiter und hat über 2750 Kunden. Mit EQT als Mehrheitseigentümer solle die internationale Kundenbasis von Thinkproject weiter ausgebaut, die Produktpalette erweitert, und die Expansion in weitere Märkte vorangetrieben werden. Zudem wolle EQT die Konsolidierung des fragmentierten Bausoftwarebereichs durch weitere Zukäufe beschleunigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%