WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche 199 Der unerwartete Profiteur der Bankenfusion

Premium
BörsenWoche

Deutsche Bank und Commerzbank sprechen über einen Zusammenschluss, ihre Aktien steigen. Langfristig aber könnten Aktionäre eines anderen Unternehmens die Gewinner sein.

Die Aktionäre der Deutschen Bank sind leidgeprüft. Vom Hoch im Frühjahr 2007 verlor die Aktie des größten deutschen Bankhauses mehr als 90 Prozent ihres Werts. Obwohl die Anteilseigner mehr als 30 Milliarden Euro frisches Kapital zubutterten, fiel der Kurs immer weiter. Das Geld hätten sie besser unters Kopfkissen gelegt. Denn die gesamte Deutsche Bank ist heute nur noch 16 Milliarden Euro wert, rund die Hälfte dessen, was Aktionäre nach der Finanzkrise neu eingezahlt haben. Angesichts dieser Entwicklung freuen sich die Anteilseigner auch über kleine Dinge. So etwa darüber, dass die Aktie am Montag mal zu den Gewinnern im Dax zählte und knapp fünf Prozent gewann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%