WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche 204 Bei Bayer haben auch die Aktionäre versagt

Premium
Quelle: dpa

Auf der Hauptversammlung des Pharmakonzerns Bayer werden die Anteilseigner über die Monsanto-Übernahme jammern. Das fällt ihnen ziemlich spät ein.

Langweilig sind Hauptversammlungen von Bayer ohnehin nie. Die Leverkusener polarisieren auf vielen Ebenen: Sei es die Vergangenheit innerhalb des Chemieverbunds I.G. Farben zur Zeit des Nationalsozialismus, umstrittene Medikamente wie die Verhütungspille Yasminelle oder das Bienensterben, für das Umweltaktivisten Bayer mitverantwortlich machen. All diese und weitere strittige Themen beschäftigen die Aktionäre auf den Hauptversammlungen des Konzerns Jahr für Jahr. Wenn die Anteilseigner aber am Freitag in Bonn zusammenkommen, wird ein anderes Thema alles überstrahlen: Die im vergangenen Jahr abgeschlossene Übernahme des US-Agrarkonzerns Monsanto.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%