WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche 216 Wochen der Wahrheit an der Börse

Premium
Wochen der Wahrheit an der Börse Quelle: dpa

Bei manchem Großkonzern lief das zweite Quartal schlecht. Von den anstehenden Halbjahresberichten erhoffen sich Anleger nun Antworten auf die Fragen: Wie schlecht genau? Und was ist für den Rest des Jahres zu erwarten?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Immerhin der Auftakt dürfte gut werden. Wenn am Donnerstag mit SAP der erste Dax-Konzern seine Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vorlegt, sind negative Überraschungen unwahrscheinlich. Die SAP-Aktie notiert auf Rekordniveau, nach gut laufenden Geschäften im ersten Quartal hatten die Walldorfer ihren Ausblick für das Gesamtjahr sogar einen Tick angehoben.

So viel Zuversicht ist dieser Tage im Dax selten anzutreffen: Infineon, BASF, Lufthansa und zuletzt Autobauer Daimler mussten ihre Jahresziele bereits kassieren. Die wirtschaftliche Erholung, auf die hierzulande viele Unternehmen für das zweite Halbjahr gebaut haben, ist unwahrscheinlicher geworden. Entsprechend bang beobachten Anleger nun die Zahlen zum ersten Halbjahr. Sie werden für die weitere Entwicklung der Aktienmärkte in diesem Jahr entscheidend sein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%