WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche 217 Die gute Seite der schlechten Nachrichten

Premium
Autoreifen mit Continental-Aufkleber Quelle: dpa

Die Continental-Aktie legt trotz Gewinnwarnung zweistellig zu. Das zeigt: Auf den Kursen vieler Industrieaktien lastet so viel Pessimismus, dass sich für Anleger Chancen ergeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Dass eine Aktie nach einer Gewinnwarnung mehr als zehn Prozent steigt, kommt sehr selten vor. In dieser Woche aber konnten sich Continental-Aktionäre über dieses rare Phänomen freuen: Der einzige im Dax notierte Autozulieferer meldete am Montagabend via Adhoc-Mitteilung, dass der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr statt wie ursprünglich prognostiziert bis zu 47 nur noch maximal 45 Milliarden Euro erreichen soll. Die um allerlei Sondereffekte bereinigte Marge vor Steuern und Zinsen sieht der Konzern nun nur noch bei bestenfalls 7,5 Prozent. Zuvor war er von bis zu neun Prozent ausgegangen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%