WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche "Dax am Jahresende bei 11.300 Punkten"

Premium

Trotz des Kursrutsches zu Jahresbeginn bleiben die Chefaktien-Strategen von Goldman Sachs und Deutscher Bank im großen BörsenWoche-Interview optimistisch für Aktien.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:


Hier finden Sie die aktuelle BörsenWoche zum Download.
Zwei echte Hochkaräter traf  Heike Schwerdtfeger vergangene Woche zum Interview: Die Aktienstrategiechefs von Goldman Sachs, Peter Oppenheimer, und der Deutschen Bank Henning Gebhardt. Zu besprechen gab es eine Menge, immerhin sind die Aktienmärkte seit Jahresbeginn in heftige Turbulenzen geraten.
Im BörsenWoche-Doppelinterview erklärt Goldman-Banker Oppenheimer, warum die Kursstürze Kaufgelegenheiten sind, warum China zwar an der Börse, aber nicht in der Realwirtschaft ein großes Thema ist und wie oft die Fed in diesem Jahr noch die Zinsen erhöhen wird. Gebhardt sieht den Dax am Jahresende trotz der aktuellen Turbulenzen bei 11.300 Punkten und verrät, wie er mit den Kursturbulenzen fertig wird. Pflichtlektüre für alle, die wissen wollen, was – und wer - die Märkte in diesem Jahr bewegt.

Sie lesen eine Vorschau. Weiter geht's mit dem WiWo-Digitalpass.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%