BörsenWoche „Momentan sieht alles fantastisch aus“

Premium

Christoph Berger legt für die Allianz 2,5 Milliarden Euro in Aktien an. In der BörsenWoche verrät er, was er für 2018 erwartet. Außerdem: Wieso Aktien trotz Rekordrally noch nicht teuer sind.

In der aktuellen Titelgeschichte der WirtschaftsWoche beschreiben wir, wie Sie möglichst für die finanzielle Unabhängigkeit erreichen können. Sparen ist dafür ein wesentlicher Baustein, Investieren der andere. An der Anlage in Aktien kommt dabei zumindest derzeit kein Anleger vorbei. Denn obwohl die Aktienindizes aktuell ein Hoch nach dem anderen markieren, sind Aktien relativ zu anderen Anlageklassen nach wie vor günstig: Seite 1.

In Aktien investiert auch Christoph Berger, und zwar beruflich und in großem Stil. Der 42-jährige arbeitet für Allianz Global Investors, die Fondssparte des Versicherers Allianz. Dort herrscht Berger über den 2,5 Milliarden Euro schweren Fonds Concentra, der auf deutsche Werte fokussiert ist. Gut 16 Prozent Plus schaffte der Profi-Anleger damit im abgelaufenen Jahr und brachte Anlegern einen Tick mehr als sein Vergleichsindex HDax, der knapp 15 Prozent stieg.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%