BörsenWoche Warum Anleger Siemens meiden

Premium

Chef Joe Kaeser gliederte die Medizintechnik aus und brachte sie an die Börse - vor allem, um Investoren zu gefallen. Doch die belohnen ihn dafür bisher nicht.

Nein, dass sich der Börsengang von Siemens Healthineers nicht gelohnt habe, kann man nicht behaupten. 17 Prozent gewonnen haben Anleger der ersten Stunde mit dem Papier, in nicht mal einem Monat. In der Spitze hatten sie sogar ein Viertel auf ihren Einsatz verdient, eine Top-Performance. Aktionäre der Muttergesellschaft können da neidisch werden: Die Siemens-Aktie kommt, ganz anders als die der Tochter, nicht vom Fleck. Und das, obwohl die Münchner noch 85 Prozent an ihrer Ausgründung halten und somit eigentlich vom Healthineers-Hoch wenigstens ein Stück weit mitgezogen werden müssten.

Hier geht's zum aktuellen Finanzbrief.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%