WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

9 Strategien für die Gehaltsverhandlung Wenn der Chef mauert – so kommen Sie trotzdem zu mehr Geld

Premium
Mitarbeiter bearbeitet Chef mit Megaphon Quelle: iStock

Das Nein ist erst der Auftakt der Verhandlungen um mehr Gehalt. Hartnäckigkeit, Geduld und die richtigen Argumente führen doch noch zum Erfolg. Mit diesen Strategien gehen Sie nicht leer aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Frage nach einer Gehaltserhöhung erfordert Überwindung. Umso enttäuschender ist es, wenn der oder die Vorgesetzte das Anliegen abschmettert. Die meisten Beschäftigten verbuchen das dann unter „Schade, aber wenigstens habe ich es versucht“. Das ist ein Fehler mit einer ordentlichen Prise Selbstbetrug. Denn Hartnäckigkeit gehört unbedingt zu einer selbstbewussten Lohngestaltung dazu. Welche Verhandlung ist schon nach der ersten Runde vorbei? Viele Arbeitgeber erwarten sogar, dass auf ihre Ablehnung ein Gegenangebot folgt – und sind dann erstaunt, wenn der Beschäftigte die eben noch so selbstbewusst vorgetragene Forderung stillschweigend kassiert.

Dieses Einknicken ist verständlich. Die meisten Arbeitnehmer sind es einfach nicht gewohnt, offen über Geld und Forderungen zu sprechen. Bei einer Umfrage von StepStone unter etwa 11.000 Fach- und Führungskräften gab rund jeder Dritte an, generell ungern über Geld zu sprechen oder zu befürchten, damit die Beziehung zum Vorsetzten zu gefährden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%