Körpersprache im Büro So finden Sie die Gestik, die zu Ihnen passt

Premium

In beruflichen Drucksituationen gehorcht der Körper nicht, Mimik und Stimme entgleisen und man verrät mehr über sich, als man will. Eine Expertin für Körpersprache erklärt, wie man das verhindert und souverän wirkt.

In drei Schritten zur besseren Körpersprache im Büro Quelle: Fotolia

Im Berufsleben geraten wir immer wieder in Situationen, in denen wir uns unwohl fühlen: Wir müssen dem Chef erklären, warum ein wichtiger Kunde abgesprungen ist, das Gehalt neu aushandeln oder einem Teammitglied mitteilen, das seine Arbeitsleistung nicht ausreichend ist. In all diesen Situationen gilt es nicht nur, die richtigen Worte zu finden, sondern auch die richtige Körpersprache – sonst wirken wir unsicher und setzen uns nicht durch.

Wenig ratsam ist es, vermeintlich überzeugende Gesten nachzuahmen, die sich in diversen Ratgeberbänden finden lassen. „Solche Gesten funktionieren nicht, das wirkt schnell aufgesetzt“, sagt Violeta Mikić, Expertin für Körpersprache und Coach für Führungskräfte von Unternehmen wie E.on, Lufthansa und Coca-Cola. „Es geht darum, sich seines eigenen Gestus bewusst zu werden.“

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%