WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

On-Demand-Economy Kauf dir einen Experten

Premium
Quelle: Illustration: Daniel Stolle

Das Geschäftsmodell von Uber zieht Kreise: Viele Beschäftigte werden zum Einzelunternehmer. Das verändert den Arbeitsmarkt und die Firmenstrukturen. Aber die On-Demand-Economy macht nicht alle zu digitalen Tagelöhnern – im Gegenteil.

Klare Kante, klare Botschaft: Kurz vor dem Börsengang des Fahrdienstes Uber streikten freiberufliche Chauffeure des Unternehmens in Australien, Großbritannien und den USA. Sie werfen Uber vor, Mitarbeiter schlecht zu bezahlen, sich vor Sozialleistungen zu drücken, ihnen immer höhere Provisionen abzuverlangen. Schon wenig später dürften die erbosten Fahrer Schadenfreude verspürt haben: Der Start auf dem Börsenparkett verlief für Uber enttäuschend, die Nachfrage der Anleger war schwach. Dennoch darf man den Börsengang als Attacke auf die traditionelle Ökonomie verstehen. Immerhin hat hier ein Unternehmen 8,1 Milliarden Dollar eingesammelt, das mit seinem Geschäftsmodell disruptiv auf Arbeitsmärkte und Firmenstrukturen wirken könnte. Experten sprechen vom Beginn einer „On-Demand-Economy“, in der Beschäftige „auf Zuruf“ tätig werden. Grundlage des Trends sind App-basierte Vermittlungsplattformen, die Anbieter und Nachfrager von Dienstleistungen miteinander vernetzen und dafür Provisionen erheben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%