WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Schwerbehinderung im Arbeitsrecht „Es gibt keine Pflicht zur Offenlegung“

Premium
Arbeitsrecht: Rechte von Schwerbehinderten am Arbeitsplatz Quelle: PR

Arbeitsrechtler Alexander Haasler von der Kanzlei Abeln über die Rechte von Schwerbehinderten in Unternehmen.

Herr Haasler, manche Menschen werden erst im Laufe ihres Arbeitslebens schwerbehindert. Dürfen die Betroffenen ihrem Arbeitgeber diese Tatsache verschweigen?
Ja. Es gibt keine gesetzliche Pflicht zur Offenlegung einer Schwerbehinderung. Jedenfalls nicht während eines laufenden Arbeitsverhältnisses. Aber wer sich trotzdem dafür entscheidet und keine Nachteile befürchtet, kann von ein paar Vorteilen profitieren.

Und zwar?
Behinderte Menschen haben zum Beispiel Anspruch auf fünf zusätzliche Urlaubstage. Sie können sich von der Pflicht zu angeordneter Mehrarbeit befreien lassen, wenn sie länger als acht Stunden am Tag dauert. Und sie genießen einen stärkeren Kündigungsschutz und können nur entlassen werden, wenn das Integrationsamt zustimmt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%