WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geschäftsrisiko Gier Zu hohe Manager-Gehälter schaden dem Unternehmen

Premium
Wenn einer viel mehr hat als alle anderen, leidet die Unternehmenskultur. Quelle: Illustration: Lea Dohle

Ein hohes Gehalt des Vorstandschefs dämpft nicht nur die Motivation der Belegschaft. Es kann auch Kunden verprellen – und Konsumenten die Kauflaune verderben, belegen neue Studien.

In weniger als 48 Stunden verdient Post-Chef Frank Appel so viel wie ein durchschnittlicher Post-Mitarbeiter im Jahr – rund 43.000 Euro. Appel selbst hat Ende Dezember zehn Millionen Euro angehäuft – und damit 232-mal so viel wie der statistische Normangestellte, so eine Auswertung des Instituts für Mitbestimmung und Unternehmensführung (IMU) der Hans-Böckler-Stiftung. In keinem anderen Dax-Konzern liegt das Verhältnis von Chef- zu Personalgehalt so weit auseinander. Im Schnitt, so die IMU-Studie, zahlen die größten deutschen Unternehmen ihren Vorstandsvorsitzenden das 97-Fache des jeweiligen durchschnittlichen Angestellten.

Chefs, die fast 100-mal so viel verdienen wie ihre Mitarbeiter? Das klingt nach Managern ohne Maß und Mitte, Kapitalismus außer Rand und Band – nach sozialem Brennstoff und Gift für die Unternehmenskultur.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%