WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kontakte zu ehemaligen Mitarbeitern Lass uns Freunde bleiben!

Premium
Kontakt zu ehemaligen Mitarbeitern kann von Vorteil sein. Nun bauen einige Konzerne bewusst Netzwerke auf, um den Kontakt zu guten Mitarbeitern auch nach der Kündigung zu halten. Quelle: imago images

Nicht nur für Arbeitnehmer lohnt es sich, das eigene Netzwerk sorgsam zu pflegen. Wie Unternehmen den Kontakt zu ihren Talenten selbst dann noch halten, wenn diese längst gekündigt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Eigentlich war sie nie wirklich weg. Auch nachdem die Münchner Unternehmensberaterin Julia Lingel zu einem Autokonzern gewechselt war, traf sie sich weiterhin mit ihren ehemaligen Kollegen von der Beratung BCG. Mal auf ein gemeinsames Mittagessen, mal auf einen Feierabenddrink. „Das war ganz natürlich, es waren einfach auch viele Freundschaften entstanden“, erinnert sie sich. Und irgendwann merkte sie, dass sie bei diesen Treffen immer aufmerksamer zuhörte, sobald jemand erzählte, was bei BCG gerade los ist. Im Juli vergangenen Jahres heuerte sie dann wieder bei der Unternehmensberatung an: zurück zu dem Arbeitgeber, bei dem sie gerade eineinhalb Jahre zuvor gekündigt hatte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%