WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pro & Contra Vorbild Kaeser: Sollten sich Manager politisch äußern?

Premium
Siemens-Chef Joe Kaeser hat sich zur Festnahme der deutschen Kapitänin des Seenotrettungsschiffs „Sea Watch 3“ geäußert. Sollten sich Wirtschaftslenker politisch einmischen? Quelle: imago images

Siemens-Chef Joe Kaeser hält via Twitter zu Sea-Watch-3-Kapitänin Rackete und bezieht so politisch Stellung. Dafür erntet er viel Lob und Kritik. Ein Pro und Contra zu der Frage, wie politisch Manager sein dürfen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Vorbild Kaeser: Sollten sich Manager politisch äußern? Ja!

Christian Schlesiger

Der Tweet von Siemens-Chef Joe Kaeser, in dem er sich mit der Flüchtlingsboot-Kapitänin Carola Rackete solidarisch zeigte, provoziert. Und das ist gut so. Wirtschaftslenker sollten sich ruhig einmischen. Die freie Meinungsäußerung ist Grundlage der Demokratie und gilt auch für Gründer, Unternehmer und angestellte Konzernchefs. Kaeser kann sich Provokation leisten, weil seine Geschäftskunden nicht abspringen werden. Als Chef einer Modekette müsste er stärker darauf achten, die emotional getriebenen Kaufentscheidungen seiner Kunden nicht negativ zu beeinflussen. Dies sind wirtschaftliche Überlegungen, aber einen Maulkorb aus moralischen Gründen darf es für Manager nicht geben. Denn wir alle profitieren doch davon, wenn wir erfahren, wie unsere Leistungselite über Europa, Innenpolitik und Soziales denkt – und welche Lösungen sie vorschlägt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%