Sprengers Spitzen
Zusammenarbeit muss neu gedacht werden. Quelle: Fotolia

Zusammenarbeit muss neu gedacht werden

In Zeiten der Digitalisierung reicht es nicht mehr aus, nur miteinander zu arbeiten. Plädoyer für eine Kultur des Füreinanders.

Premium

Die digitale Wirtschaft ist die Summe aller Zusammenhänge, nicht der Gegenstände. Menschen werden mit Maschinen vernetzt, Maschinen mit Maschinen, Branchen mit Branchen, Märkte mit Märkten. Es sind die Verbindungen, die zählen, das „Dazwischen“, die Anschlussfähigkeiten. Unter der Bedingung der Digitalisierung gilt es deshalb in besonderem Maße, die Kooperation im Unternehmen neu zu denken. Dafür reicht es nicht, den Wettbewerb auf den Märkten hinter sich zu lassen und auf Zusammenarbeit im Unternehmen umzustellen. Es reicht nicht, sich vom Gegeneinander zum Miteinander zu entwickeln. Das Ziel muss das Füreinander sein.

Miteinander/Füreinander – Was ist das Gemeinsame? Was ist der Unterschied?

Was beide Konzepte verbindet, ist die gemeinsame Absicht. Aber die gemeinsame Absicht hat im Konzept „Miteinander“ jeder Einzelne für sich. Jeder trägt individuell bei; die Kooperation ist additiv. Man läuft gleichsam nebeneinander her, weil das für alle gerade von Vorteil ist. Nur das gemeinsame Ziel verbindet.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%