WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Blockchain, Bitcoin und Co. Die Revolutionäre des Schweizer Crypto Valley

Premium
Idylle unter der Blockchain: Start-ups aus aller Welt entwerfen in Zug die Geldanlagen der Zukunft. Quelle: Fotolia, Montage

Selbst massive Kursverluste wie beim Bitcoin können den Siegeszug der Kryptowährungen nicht stoppen. Zug in der Schweiz ist Europas Szene-Hotspot. Wie Hunderte junge Firmen dort die digitale Finanzwelt der Zukunft bauen.

Wer in die Lobby des Parkhotels Zug tritt und sich in einen der tiefen Ledersessel plumpsen lässt, spürt unmittelbar, warum die Schweiz vermögende Kunden aus aller Welt anzieht. „Wir haben Zugang zu Anlageklassen, die komplett steuerfrei sind“, umwirbt am Nachbartisch ein junger Mann im Anzug eine Kundin. „Natürlich können wir alles offshore anlegen.“ Man kann aber auch Hansen Wang treffen. Der mit Shorts und T-Shirt in der Lobby sitzt und eine radikal neue Finanzwelt lebt, in der er sich selbst wegrationalisiert: „Unser Start-up wird völlig autonom in der Blockchain arbeiten. Sobald wir es etabliert haben, werden wir als Team arbeitslos sein. Aber dann ist es eben unsere Aufgabe als Mensch, neue Anwendungsfelder für uns zu finden.“

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%