WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börsen-Segment Scale Wo dubiose Firmen auf leichtgläubige Anleger treffen

Premium
169 Prozent nach oben schießt die Aktie des Fintechs Naga am ersten Handelstag im Juli 2017. Naga wird später Sponsor des Hamburger SV. Doch der Hype endet jäh, heute ist das Papier fast ein Pennystock. Quelle: imago images

In ihrem Segment Scale wollte die Deutsche Börse Wachstumsunternehmen an die Börse bringen – ohne die Fehler des Neuen Markts zu wiederholen. Doch heute werben dort auch dubiose Firmen um Geld von Privatinvestoren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die deutsche Fintech-Hoffnung ist nicht da. Eigentlich sollte Benjamin Bilski hier, im schmucklosen Konferenzraum Culture I des Frankfurter Hotels Le Meridien, vor Investoren sein Unternehmen Naga Group vorstellen. Doch statt wissbegieriger Fondsmanager und Analysten erholen sich in den fast leeren Stuhlreihen nur zwei Anzugträger von dem Vortragsmarathon auf der Investmentkonferenz. Bilski hat kurzfristig abgesagt. Dabei hatten Investoren viele Fragen an den 30 Jahre alten Gründer und Vorstand des Fintechs: Naga war ein Highflyer an der Börse, in der Spitze eine halbe Milliarde Euro wert. Dann folgte ein jäher Absturz. Im April gab Naga eine Restrukturierung bekannt; vom einstigen Börsenwert ist nicht mal ein Zehntel übrig.

Die Bosse stoßen Aktien ab

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%