Hauptversammlung der Deutschen Bank Die neue Macht der Stimmrechtsberater

Premium
Deutsche Bank Hauptversammlung: Die Macht der Stimmrechtsberater Quelle: imago

Investoren werden aktiver. Sie greifen Aufsichtsratschefs an – und fordern bessere Unternehmensführung. Im Hintergrund unterstützt werden sie von Stimmrechtsberatern. Eine Top-Beraterin erzählt, wie das Geschäft läuft.

Spätestens bei Tagesordnungspunkt 4 dürfte es in der Frankfurter Festhalle munter werden. Am 24. Mai, bei der Hauptversammlung der Deutschen Bank, wird dann abgestimmt: Zur „Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats“ wird Aufsichtsratschef Paul Achleitner aufrufen. Anke Zschorn hat vorgearbeitet für diesen Moment. Die Deutschlandstatthalterin des Stimmrechtsberaters Ivox empfiehlt, den Aufsichtsrat nicht zu entlasten.

Als das am 30. April durchsickerte, war die Empfehlung Tagesgespräch am Finanzplatz. Achleitner, Ex-Deutschlandchef von Goldman Sachs, Exvorstand der Allianz, seit 2012 Aufsichtsratsvorsitzender der Bank und als Aufsichtsrat ebenfalls bei Bayer und Daimler aktiv, hat ein enormes Netzwerk. Es erfordere Mut, sich gegen ihn zu stellen, sagt ein Fondsmanager, der anonym bleiben will.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%