WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Pensionsverpflichtungen Längeres Leben der Mitarbeiter drückt die Rendite

Premium
Unternehmen stellen Milliarden für die Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter zurück und belasten damit das Vermögen von Aktionären Quelle: imago images

Unternehmen stellen Milliarden für die Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter zurück. Weil die immer länger leben, wird das Vermögen von Aktionären zunehmend belastet, besonders bei Dax-Firmen.

Spötter sagen, viele börsennotierte Unternehmen gehörten nicht mehr Aktionären, sondern ihren Pensionären. Und sie haben recht damit. Die Pensionsverpflichtungen der börsennotierten Konzerne sind stark gestiegen. Schuld daran sind die niedrigen Zinsen: Unternehmen müssen Pensionsverpflichtungen auf einen heutigen Wert abzinsen. Je niedriger der Abzinsungsfaktor ist, desto mehr Geld muss das Unternehmen für Pensionäre einkalkulieren. Das kennt jeder Anleger, der ein Sparziel verfolgt: Wer in zehn Jahren 50.000 Euro auf dem Konto haben will, muss bei einer Verzinsung von einem Prozent heute 45.264 Euro zurücklegen. Liegt der Zins bei drei Prozent, braucht er nur 37.207 Euro Rücklagen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%