WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rückblick Scout24: Die Aktie ist nur etwas für Spekulanten

Premium
Scout24: Bieterwettstreit könnte Aktienkurs beflügeln Quelle: imago images

Bei Scout24 könnte es einen kurstreibenden Bieterwettstreit geben. Doch Vorsicht: Im Kurs steckt bereits Übernahme-Hoffnung. Scheitert ein Kauf, drohen Rückschläge.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Nicht zeichnen“, lautete das Urteil in der WirtschaftsWoche-Ausgabe 40 im Jahr 2015 zum Börsendebüt von Scout24. Den Betreiber der Onlinemarktplätze Immobilienscout24 und Autoscout24 drückten damals hohe Schulden, die Aktie war zudem teuer. Dass sie zum Debüt mit 30 Euro mehr als 50 Jahresgewinne kostete, schreckte Anleger jedoch kaum. Nach einem kurzen Abtaucher auf 25 Euro stieg der Kurs, weil der Konzern in die Bewertung hineinwuchs. 2018 soll er 1,28 Euro netto je Aktie verdient haben, mehr als doppelt so viel wie im Jahr des Börsengangs.

Die hohe Verschuldung hatte Scout24 zwischenzeitlich reduziert. Im Juli 2018 aber kauften die Münchner das Kreditvergleichsportal Finanzcheck. Der Preis von 285 Millionen Euro ließ die Schulden wieder steigen, der Kurs fiel. Das lockte Übernahmeinteressenten. Als die „Financial Times“ im Dezember darüber berichtete, schoss er wieder in die Höhe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%