WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Legendäre Goldader gesucht Neuer Goldrausch am Klondike River

Premium
Schwere Maschine Quelle: Thomas Stölzel für WirtschaftsWoche

120 Jahre nach dem großen Goldrausch schürfen Glücksritter am Klondike noch immer tonnenweise Gold. Finanziert von Milliardären, will ein Geologe nun der Hauptader nah gekommen sein. Das Protokoll einer besessenen Suche.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Im herbstlichen Birkenwald stehen die Überreste eines alten Kamins. Peter Tallman kriecht hinein, blickt nach oben, greift mit der Hand zwischen die Steine im Schornsteinschacht. Die verfallene Feuerstelle gehörte einst zum Haus von Anton Stander, dem wohl erfolgreichsten Goldsucher im legendären Goldrausch von 1897, hier am Klondike River, mitten im nordkanadischen Yukon-Territorium. „Hier könnte was sein“, sagt Tallman. Der Schornstein sei ein perfekter Ort, an dem Stander Nuggets versteckt und vergessen haben könnte.

Tallman ist ein 58-jähriger Kanadier mit strubbeligem blondem Haar, der meist denselben, mehr als 20 Jahre alten, verfilzten Pulli trägt. Und er ist eigentlich gar nicht auf ein paar einzelne Goldklumpen aus. Ihm geht es um den großen Fund. Der studierte Geologe ist Chef der Klondike Gold Corporation. Auf deren fast 600 Quadratkilometer großem Claim, auf dem die Stander-Ruine steht, sucht er den Ursprung des Klondike Goldes.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%