WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Arm und reich So lässt sich die Schere schließen

Premium
Hochburg des Reichtums und des Luxus: Monte Carlo. Quelle: ddp images

Die Kluft zwischen arm und reich werde immer größer, heißt es. Das muss nicht sein. Sparer könnten von den Geldanlagestrategien der Millionäre und Milliardäre profitieren, doch der Gesetzgeber blockiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Luxus macht reich. Nicht diejenigen, die sich teure Markenklamotten kaufen, aber diejenigen, die Aktionäre sind - wie etwa Bernard Arnault. Das Vermögen des Großaktionärs des börsennotierten Luxuskonzerns LVMH, wird auf 100 Milliarden Euro geschätzt. Arnault ist der erste Europäer, der diese dreistellige Milliarden-Marke überschreitet. Zu seinem LVMH-Imperium zählen 70 bekannte Marken, darunter befinden sich trendige wie die Kosmetikkette Sephora, die Parfümerie Aqua di Parma, Kofferhersteller Rimowa, Herrenausstatter Thomas Pink sowie Handtaschendesigner Louis Vuitton und Champagner-, Rum- sowie Wodkahersteller. Dank der durch Chinesen enorm gestiegenen Luxusausgaben geht es mit dem Wachstum von LVMH ordentlich voran und auch die Aktie ist stark gestiegen – aber davon haben vor allem schon vermögende Aktionäre profitiert und ein paar Fondsanleger, deren Manager die Chancen von Luxusaktien frühzeitig erkannt haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%