WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bauprojekte Den Schwarm billig abgespeist

Premium
Immobilien vermutlich auf Rügen Quelle: imago

Wenn Firmen im Netz für Bauprojekte sammeln, dürfen Private nur 10.000 Euro investieren. Aus gutem Grund.

Auf der begehrten Ferieninsel Rügen sind Häuser und Wohnungen kaum bezahlbar. Bei einem neuen Projekt in Klein Stresow reichen trotzdem schon 100 Euro für eine Investition. Dafür sammelt die Plattform einer Tochter des Großmaklers Engel & Völkers kleine Beträge von sehr vielen Anlegern – deshalb „Schwarmfinanzierung“– ein, um den Bau von 35 Ferienwohnungen mit inseltypischem Reetdach zu finanzieren.

Seine Crowdinvesting-Plattform hat Engel & Völkers Capital 2017 mit dem FinTech-Unternehmen Kapilendo gegründet. Von Juni 2017 bis August 2018 flossen, wohl auch dank des renommierten Namens von Engel & Völkers, rund elf Millionen Euro Anlegergeld in insgesamt sieben Immobilienprojekte. Wenn auf Rügen alles glatt läuft, und danach sieht es aktuell aus, bekommen Anleger 6,4 Prozent Zinsen jährlich. Ende Januar 2020 wird der Einsatz zurückgezahlt. Anlagesumme und Laufzeit bleiben überschaubar. Firmen wie exporo, Zinsland oder Zinsbaustein wollen mit ähnlichen Modellen den Wunsch der Anleger nach sicherem Betongold erfüllen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%