Containervermittler P&R So holen Anleger ihr Geld zurück

Premium
Rund 3,5 Milliarden Euro haben Anleger in Container von P&R investiert. Quelle: imago

Rund 54.000 Anleger haben über P&R rund 3,5 Milliarden Euro investiert. Sie bangen nun um ihr Erspartes. Die wichtigsten Tipps für Betroffene.

Panik hilft nicht. Das gilt fast immer, wenn am Kapitalmarkt etwas schiefgeht, so auch im Fall P&R. Derzeit werben zwar viele Anwälte um Geschädigte. Doch längst nicht immer mit Erfolg versprechenden Plänen. So dürfte es wenig bringen, auf eigene Faust nach Containern zu fahnden, schon, weil es offenbar weniger Container als angegeben gab. Selbst wenn einzelne Container aufgespürt würden, wäre es kaum wirtschaftlich, sie zu verwerten.

Auch Klagen gegen die Finanzaufsicht BaFin wegen eventueller Versäumnisse bei Zulassung der P&R-Prospekte scheinen aussichtslos. Ansprüche im Wege der Staatshaftung seien gesetzlich ausgeschlossen, sagt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%