WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldanlage im Mittelstand Mit Fonds bequem auf Unternehmer-Familien setzen

Premium
Günther Fielmann (links), Gründer des gleichnamigen Hamburger Brillen-Imperiums, übergibt die Macht in dem Unternehmen in diesem Jahr gänzlich an Sohn Marc. Quelle: dpa

Investments in familiengeführte Unternehmen gelten bei Anlegern als ebenso krisenfest wie renditestark. Für Investoren mit einem Faible für mittelständisch geprägte Titel gibt es eine Reihe passender Aktienfonds.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Verhältnis der meisten Deutschen zur Familie ist gespalten. Viele singen wahre Lobeshymnen, andere wünschen die „lieben“ Angehörigen zum Teufel. Im privaten Leben mögen beide Standpunkte ihre Berechtigung haben. Im Geschäftsleben ist das etwas anders. In sogenannten Familienunternehmen sind die verwandtschaftlichen Verbindungen durch gemeinsame finanzielle Interessen untermauert. Gesellschaften, deren Geschicke weitgehend von der Gründerfamilie gelenkt werden, gelten hierzulande als Rückgrat der heimischen Industrie.

Familiäre Unternehmensstrukturen wirken sich positiv auf Renditen aus

Nach einer Studie der Stiftung Familienunternehmen besitzen Eigentümerfamilien bei 92 Prozent aller Unternehmen in Deutschland einen bedeutenden Anteil. Die überwiegende Mehrheit der Arbeitnehmer unseres Landes, etwa 60 Prozent, arbeitet demzufolge in familiengeführten Unternehmen. Und eine neue Studie derselben Stiftung besagt: Familienunternehmen sind sogar wachstumsstärker als die 30 Dax-Konzerne.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%