WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldwoche-Trend Profis sind ungewöhnlich optimistisch

Premium
Silber vor der Trendwende: Händler rechnen mit anziehenden Preisen. Quelle: dpa

Am Silbermarkt hat sich die Stimmung gedreht: Spekulanten setzen auf einen fallenden Silberpreis, Produzenten, Händler und Verarbeiter hingegen auf einen Anstieg. Die Händler wussten es zuletzt besser.

Ungewöhnliches ließ sich unlängst am Silbermarkt beobachten, genauer gesagt an der New Yorker Terminbörse Comex. Dort wetten spekulative Finanzanleger auf die zukünftige Entwicklung des Silberpreises, während sich Produzenten, Händler und Verarbeiter des Metalls, sogenannte Commercials, gegen unerwünschte Preisschwankungen absichern. Zu den Commercials gezählt werden auch Finanzanleger, die Bestände lediglich absichern, also keine riskanten Preiswetten eingehen.

In Summe setzen die Spekulanten meist auf einen steigenden Silberpreis, gehen also mehr Long- als Shortpositionen ein. Die Commercials sichern sich in der Regel gegen einen fallenden Silberpreis ab, sind per Saldo also short positioniert. Die genaue Positionshöhe der Parteien lässt sich ablesen am Commitment of Traders Report (CoT-Report), der wöchentlich veröffentlicht wird von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Die Regierungsbehörde mit Sitz in Washington D.C. reguliert die Terminmärkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%