Geldwoche-Trend Wette auf Nachschlag bei Linde

Premium
Linde-Aktionäre können auf einen Nachschlag hoffen. Quelle: dpa

Linde-Aktionäre können sich Hoffnung auf eine höhere Barabfindung machen.

Acht Prozent der ausstehenden Aktien von Linde wurden nicht zum Umtausch eingereicht. Deren Inhaber sollen nach Abschluss der 50 Milliarden Euro schweren Industriegasefusion mit Praxair zur britischen Linde plc durch einen Squeeze-out mit einer Barabfindung aus dem Unternehmen gedrängt werden. Das kündigte Linde am 25. April in einer Ad-hoc-Mitteilung an. Der Kurs der nicht zum Umtausch eingereichten Aktien zog daraufhin kräftig an, um 17 Euro, auf zuletzt 182 Euro. Zwischenzeitlich konnten Aktionäre am 4. Mai zudem noch sieben Euro Dividende pro Aktie vereinnahmen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%