WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldwoche Unglaubwürdiger Buchwert

Premium

Der Kursverfall der Deutschen Bank könnte Käufer anlocken. Eine valide Basis für einen Einstieg gibt es nicht.

Christof Schürmann

Aktien sind eine Langfristanlage, heißt es immer wieder. Das muss natürlich auch für die Papiere der Deutschen Bank gelten (siehe Seite 78). Dieser Tage ist immer wieder zu lesen, die Aktie des nach Bilanzsumme größten deutschen Geldhauses mache fast täglich neue Rekordtiefs. Nun, das ist in vielerlei Hinsicht Mumpitz. Schon im Mai 1870 wurde die Deutsche-Bank-Aktie erstmals an der Berliner Börse gehandelt, seit dem 8. Dezember 1880 notierte sie dann auch in Frankfurt. Das ursprüngliche Aktienkapital betrug 20 Millionen Taler.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%