Regulierung Das Vorbild heißt Amerika

Premium
Christian Ossig, 47, ist seit Anfang 2018 Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken. Quelle: Die Hoffotografen

Die Politik von Donald Trump mag in vielem irritierend sein. Im Umgang mit den Banken aber ist sie beispielhaft – auch für Deutschland.

Wenn es um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Finanzwirtschaft geht, müssen wir in diesen Tagen nach Amerika schauen. Was wir dort sehen, ist zwar häufig irritierend. „America first“ als Leitmotiv einer protektionistischen Handelspolitik etwa wird auf Dauer allen schaden – auch der US-Wirtschaft. Zudem ist die Sprunghaftigkeit der derzeitigen US-amerikanischen Politik nicht unbedingt ein Empfehlungsschreiben für den Investitionsstandort.

Anders wird das Bild, wenn es um die Bankenbranche geht: Politische Entscheidungen der US-Administration, des Kongresses und der Aufsicht haben entscheidend dazu beigetragen, die Ertragskraft der US-Institute und damit den amerikanischen Bankenmarkt zu stärken. Das hat Rückwirkungen auf die Banken in Europa: Der Wettbewerb mit den amerikanischen Konkurrenten wird schärfer. Die europäischen Institute drohen weiter zurückzufallen und Geschäftsanteile zu verlieren.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%