WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Staramba Star-Geschäft mit Schönheitsfehler

Premium
InvestorEintracht-Frankfurt-Vorstand Fredi Bobic hält vier Prozent der Staramba-Aktien. Quelle: Getty Images

Mit Fußball-Promis wie Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidžić und Eintracht-Frankfurt-Vorstand Fredi Bobic lockt die Berliner Staramba Anleger. Doch Geschäfte in den USA werfen viele Fragen auf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Staramba-Chef Christian Daudert kommt gleich zur Sache. Im Konferenzsaal London des Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen tritt der bullige Manager ans Rednerpult. Eigentlich soll er hier auf einer Konferenz der Börse Anlegern sein Unternehmen präsentieren. Doch Daudert pustet nur ins Mikrofon: „Gibt es Fragen?“ Sein unorthodoxer Vortragsbeginn hat gute Gründe. Staramba hat Investoren zuletzt viele Rätsel aufgegeben.

Die Berliner fertigen 3-D-Bilder an, vor allem von Sportgrößen. Auf Basis der Aufnahmen werden dann Miniaturfiguren der Sportler gebaut. Fußballnationaltorhüter Manuel Neuer im Maßstab 1:10 etwa kostet 109 Euro. Außerdem verkauft das Unternehmen die 3-D-Bilder, so etwa an den japanischen Spieleentwickler Konami („Pro Evolution Soccer“) und will Fans in einer virtuellen 3-D-Welt mit ihren Idolen zusammenbringen. Anleger sollen mitverdienen. Seit 2015 ist die Aktie an der Börse.

Mit den Daten von Manuel Neuer

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%