US-Börse Steigende Zinsen, fallende Börsen

Premium
Quelle: dpa

Die Dividendenrenditen in den USA sinken mit den gestiegenen Kursen, Staatsanleihen werden attraktiver. Ausgerechnet das starke Wachstum der US-Wirtschaft könnte sich verhängnisvoll auswirken.

Ein Argument für die Aktienanlage schwindet zusehends – zumindest in den USA. Inzwischen übersteigt dort auch die Rendite von Staatsanleihen mit zwei Jahren Restlaufzeit die durchschnittliche Dividendenrendite des US-Aktienindex S&P 500 (siehe Grafik). Zehnjährige US-Staatsanleihen weiteten ihren Renditevorsprung gegenüber dem S&P 500 weiter aus auf 0,9 Prozentpunkte.

Wirtschaft und Börse sind selten zwei Seiten derselben Medaille. In den Jahren nach der Finanzkrise lief die Wirtschaft im Vergleich zu früheren Expansionsphasen moderat. Die Börsen wurden vor allem nach oben geschoben durch die weltweit ultraexpansive Geldpolitik der Notenbanken. Jetzt könnte ausgerechnet ein zu starkes Wachstum die Börsen aus den Angeln heben – über zunehmende Inflationsraten und weiter steigende Zinsen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%