WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Vermieter werden Reich mit Mietshäusern

Premium
Mietshäuser als Geldanlage: Was Sie wissen sollten Quelle: imago images

Mietshäuser, auch Zinshäuser genannt, versprechen ihrem Besitzer sichere Einnahmen und Wertzuwachs. Doch in Großstädten sind sie zu teuer. Günstiger geht es noch in der Provinz. Wo der Kauf noch lohnt, worauf es ankommt.

Nostalgiker hätten ihre Freude an dem Düsseldorfer Mietshaus, Baujahr 1954. Die weißen Klingelknöpfe mit schwarzem Gehäuse im Hausflur sind ebenso original wie das Treppengeländer aus gebogenem Draht mit roten Handlauf. Gepflegt und etwas museal schaut es innen aus. Die Maklerin hat schon eine Handvoll Privatanleger vom Keller bis zum Dachboden durchs Haus geschleust. Die Tür zum Innenhof muss die junge Frau erst suchen. Bei so vielen Terminen in verschiedenen Häusern sei ihr der Weg entfallen, sagt sie.

Der Eigentümer ließ das Mietshaus im Düsseldorfer Zentrum nicht inserieren, weil es bisher nicht nötig ist. Interessenten gibt es auch so genug. Noch verschweigen die kaufwilligen Anleger ihre Schmerzgrenze, sagt die Maklerin. Das Haus mit zehn Mietwohnungen soll rund eine Million Euro kosten. Bei Mieteinnahmen von 42.900 Euro jährlich wäre es das 24,5-Fache. Das ist Düsseldorfer Schnitt für Mietshäuser.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%