WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dämmung mit Hindernissen Die wichtigsten Regeln zur Immobilien-Sanierung

Premium
Ein Arbeiter dämmt das Dach eines Hauses. Quelle: imago images

Hauseigentümer, die ihre Immobilie dämmen wollen, sollten die wichtigsten rechtlichen Vorschriften kennen. So ersparen sie sich Zeit, Geld und Ärger.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Ende Oktober beschloss das Bundeskabinett einen Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz (GEG). Danach sollen Hauseigentümer neue Ölheizungen nur noch dann einbauen dürfen, wenn erneuerbare Energien in die Wärmeversorgung des Hauses eingebunden sind. Viele sanierungswillige Hauseigentümer haben daher den Kauf einer neuen Ölheizung zurückgestellt. Denn noch ist das Gesetz nur ein Entwurf. Und für eine Investition braucht es Sicherheit.

Beim Dämmen ändert sich mit dem GEG wenig. Denn der Gesetzentwurf belässt die Vorschriften für den Energiestandard von Neu- und Bestandsimmobilien auf dem Niveau von 2014 (Altbau) beziehungsweise 2016 (Neubau). Erst 2023 sollen die Vorgaben überprüft werden. Die Wirtschaftlichkeit schärferer Anforderungen sei derzeit nicht nachweisbar, heißt es in Berlin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%