WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mieter als Miteigentümer Wie die Idee der Genossenschaft missbraucht wird

Premium
Mietbremser: Genossenschaftswohnungen, wie hier in Berlin-Kreuzberg, sind meist günstig. Quelle: imago images

Wohnungsgenossenschaften sind die neuen Lieblinge der Politik. Doch dahinter stecken bisweilen schwarze Schafe. Sie nutzen Schlupflöcher, um Anleger abzukassieren.

Wenn es nach Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) geht, werden sich die Münchner „ihre Stadt zurückkaufen“. Sie sollen sich bald an einem Bürgerfonds beteiligen können, der Immobilien über ein Vorkaufsrecht aufkauft. Vorbild ist das Modell der Wohnungsgenossenschaft.

Auch in anderen Metropolen gerät angesichts steigender Mieten eine 160 Jahre alte Gesellschaftsform ins Blickfeld: Genossenschaften, erfunden von Friedrich Wilhelm Raiffeisen im Westerwald. Wenn Mieter zugleich Miteigentümer sind, so die Logik, gehe es nicht um Gewinnmaximierung – anders als bei Finanzinvestoren.

Doch: Hinter einigen der rund 2000 deutschen Wohnungsgenossenschaften stecken schwarze Schafe. „Dubiose Anbieter versuchen, den guten Ruf der Rechtsform auszunutzen“, warnt Wolf Brandes von der Verbraucherzentrale Hessen. Das Problem: Strenge Schutzregeln, die die große Koalition auf fast alle Anbieter von Geldanlagen ausgeweitet hat, greifen hier nicht. Genossenschaften müssen keine Prospekte mit Risikohinweisen veröffentlichen. Sie sind die vielleicht letzte Bastion des unregulierten grauen Kapitalmarkts.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%