WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neue Förderung Was das Baukindergeld wirklich bringt

Premium
Baukindergeld: Was die neue Förderung Familien wirklich bringt Quelle: imago images

Der Staat bezuschusst den Immobilienkauf. Familien bekommen 12.000 Euro pro Kind, gestreckt über zehn Jahre. Das hilft im Immobilienboom etwas weiter. Doch längst nicht jede Familie hat Anspruch darauf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Seitdem das Baukindergeld im September 2018 eingeführt worden ist, hatten es binnen drei Monaten schon 47.741 Familien beantragt. Für jedes Kind können sie nun monatlich 100 Euro bekommen, zehn Jahre lang, in jährlichen Raten. In Summe also 12.000 Euro. In diesem Tempo werden die Anträge nicht weiter eingehen. Denn normalerweise müssen Immobilienkäufer spätestens drei Monate nach Einzug die Förderung beantragen. Bis Jahresende 2018 durften aber noch alle einen Antrag stellen, die seit Jahresbeginn 2018 und vor der Einführung des Baukindergelds am 18. September 2018 ihre Baugenehmigung erteilt bekommen hatten oder den notariellen Kaufvertrag unterzeichnet hatten. Damit wurden in den letzten Monaten des Jahres 2018 zahlreiche Fälle aus dem ganzen Jahr abgearbeitet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%