WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Offene Immobilienfonds Kommt die Krise der Immobilienfonds zurück?

Premium
Immobilienfonds: Kommt die Krise zurück? Quelle: imago images

Die Krise der offenen Immobilienfonds scheint verarbeitet. Doch jetzt wiederholen einige Fonds Fehler der Vergangenheit – und kaufen reichlich teuer ein. Darauf sollten Anleger achten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Commerzbank macht den Kehraus. Schlag auf Schlag wirft sie millionenteure Gewerbeimmobilien auf den Markt – im Auftrag von Fonds, die zwangsweise aufgelöst werden müssen. Die einst milliardenschweren, aus Büros und Einzelhandelsflächen bestehenden Portfolios der Fonds Degi Europa und CS Euroreal etwa waren vor der Finanzkrise von Immobilienexperten der Dresdner Bank und der Credit Suisse aufgebaut worden. Bis zum Schluss abwickeln müssen die Fondsmanager sie aber nicht, ihr Managementmandat konnten sie kündigen. Als Depotbank hat die Commerzbank jetzt die wenig prestigeträchtige Rolle, die Resterampe zu leeren, Steuern und Garantiesummen zurückzulegen und das übrige Geld an die Fondskunden auszuzahlen. Dann macht sie das Licht aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%