WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Teuer und nervenaufreibend Worauf Wohnungskäufer achten müssen

Premium
Wohnungskauf als Geldanlage: Das sollten Sie wissen Quelle: Illustration: Stephanie Wunderlich

Schlecht geplant kann der Wohnungskauf im finanziellen Desaster enden. Soll die Wohnung als Geldanlage vermietet werden, kommen Risiken hinzu. Worauf Käufer achten müssen.

Neubau: Es kann dauern

Eine Neubauwohnung wird meist vom Bauträger gekauft. Der baut grundsätzlich auf eigenes Risiko auf einem von ihm gekauften Grundstück, häufig aber erst, wenn ein gewisser Anteil der geplanten Wohnungen schon verkauft ist. Da viele Parteien beteiligt sind, führen Probleme zu großem Abstimmungsbedarf. So trifft es Käufer hart, wenn der Bauträger in die Insolvenz rutscht. Keine Seltenheit: Das Baugewerbe steht zwar nur für 11 Prozent der Unternehmen in Deutschland, aber für 16 Prozent der Insolvenzen. Wohnungskäufer erleiden dann meist herbe Verluste. Mitunter ist ein Eintrag im Grundbuch, der sie als zukünftige Eigentümer ausweist, ihre einzige Sicherheit. Zwar dürfen Käufer laut Gesetz fünf Prozent der Bausumme als Fertigstellungssicherheit einbehalten. Das machen aber nicht alle. Außerdem werden zumindest einzelne Abschlagszahlungen oft im Voraus fällig, die bei Problemen dann verloren sind.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%