WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wohnungsbau in Städten Kleinstaaterei, statt Mut zur Lücke

Premium
Vier Meter breites Haus in Frankfurt. Quelle: Metropol Images

Aldi baut Wohnungen über Läden, um Baugenehmigungen zu bekommen. Bürokratie verhindert oft, dass in Innenstädten dazugebaut wird. Wie sich mehr Wohnraum durch Nachverdichtung schaffen lässt.

Fünf Mal kam bei der Dortmunderin Alexandra Heldt, 43, Wasser durch die Wohnungsdecke, während ihr Vermieter, der Immobilienkonzern Vonovia, den Wohnblock, in dem Heldt wohnt, um eine Etage aufstockte. Das alte Dach direkt über Heldts Wohnung im ersten Stock musste weg. Ein Provisorium aus Dachpappe, das vor Nässe schützen sollte, hielt aber nicht dicht.

„Wir haben inzwischen den Generalunternehmer gewechselt“, sagt dazu der zuständige Vonovia-Regionalleiter Ralf Peterhülseweh. Für die Umbauphase habe Vonovia den Mietern Ersatzwohnungen angeboten: „Auch nach Baubeginn hätten die Mieter umziehen können.“ Mieterin Heldt widerspricht: „Ein Angebot, vorübergehend umzusiedeln, hätte ich angenommen. Aber niemand bot mir eine Ersatzwohnung an.“ Dass einiges knirschte in Dortmund, erklärt Peterhülseweh auch damit, dass Vonovia dort erstmals Fertigbauelemente aufgesetzt hat: „Bei einem Pilotprojekt klappt selten alles.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%