WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wohnungswirtschaft Wir meinen „Eigentum verpflichtet“ ernst – anders als unsere Gegner!

Premium
Eigentum verpflichtet. Nur was bedeutet dieses Prinzip in Zeiten, in denen in Berlin und anderen Regionen munter über die Enteignung von Wohnungseigentümern diskutiert wird? Quelle: imago images

Die Kritiker der Wohnungswirtschaft glauben, die Probleme steigender Mieten durch Enteignungen lösen zu können. Diese Idee ist nicht nur kurzsichtig, sie wird auch der Größe der Herausforderung nicht einmal ansatzweise gerecht. Ein Gasbeitrag von Michael Zahn.

Das vielleicht bedeutendste Dokument, das je in deutscher Sprache verfasst wurde, feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag: das Grundgesetz. Ein sehr kurzer, aber äußerst wichtiger Satz darin lautet: „Eigentum verpflichtet.“ Nur was bedeutet dieses Prinzip in Zeiten, in denen in Berlin und anderen Regionen munter über die Enteignung von Wohnungseigentümern diskutiert wird?

Glaubt man den Befürwortern von Enteignungen, verpflichtet Wohneigentum vor allem dazu, dafür zu sorgen, dass jeder Mensch bezahlbaren Wohnraum finden kann. Was vor allem unsere Kritiker überraschen dürfte: Wir als betroffene Branche gehen viel weiter. Wir sehen unsere Verantwortung darin, einen Beitrag zu leisten, dass unsere Gesellschaft die Herausforderungen des Wohnens meistern kann. Nicht nur heute, sondern in diesem Jahrhundert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%