WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Steuern und Recht kompakt Abgeltungssteuer, Miete, Zinsen

Premium
Was als Nebenkosten umgelegt werden kann und wer die Miete kürzen darf Quelle: imago

Verluste mit Wertlos-Aktien sind abzugsfähig, was als Nebenkosten in Rechnung gestellt werden kann, wer die Miete kürzen darf und ein Expertenrat zum Thema Zinsen: Die Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Abgeltungssteuer: Verluste mit Wertlos-Aktien abzugsfähig

Ein Anleger kaufte 2009 und 2010 Aktien im Wert von 5760 Euro. Als er die Aktien 2013 wieder verkaufte, waren sie nahezu wertlos. Transaktionskosten und Verkaufserlös waren gleich hoch. Die Bank verrechnete die Verluste nicht mit Aktiengewinnen. Auch das Finanzamt lehnte dies ab. Zu Unrecht wie jetzt der Bundesfinanzhof entschied (VIII R 32/16). Auch wenn Gebühren und Verkaufserlös gleich hoch seien, liege kein Missbrauch vor. Der Anleger dürfe die Verluste mit Gewinnen verrechnen.

Wohnnebenkosten: Nur vertraglich vereinbarte Posten zählen

Eine Vermieterin aus Leipzig stellte Wohnungsmietern die Hausreinigung als Nebenkosten in Rechnung. Zwar sollten laut Vertrag die Mieter selbst putzen. Weil das nicht klappte, hatte die Vermieterin aber eine Firma beauftragt. Trotzdem war die Umlage nicht rechtens: Von den Mietern könne sie allenfalls Schadensersatz fordern (Amtsgericht Leipzig, 168 C 5604/17).

Recht einfach: Oktoberfest-Kater

Miete: Auch wer nicht selber friert, darf kürzen

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%