WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Steuern und Recht kompakt Mietwohnungsmängel, Fitnessstudio, Bauspardarlehen

Premium
Welche Rechte Mieter bei Wohnungsmängeln haben Quelle: imago images

Mietminderungen bei Wohnungsmängeln sind an Bedingungen geknüpft, wer krank ist, darf dem Fitnessstudio kündigen und ein Expertenrat zu Verlusten aus Knock-out-Zertifikaten. Die Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Mietwohnungsmängel: Wer Arbeiten blockiert, muss wieder zahlen

Bei Mängeln dürfen Mieter nicht nur die Miete mindern, sondern auch Geld für künftige Mietminderungen zurückhalten. Bei einer Dresdner Wohnung gab es über Jahre Mängel, zum Beispiel stank es nach Fäkalien. Weil der Mieter nur wenig zahlte, kündigte der Vermieter ihm. Der Mieter berief sich auch auf das Zurückbehaltungsrecht. Doch der Bundesgerichtshof sprach es ihm ab: Er habe die Mängelbeseitigung am Ende selbst blockiert und hätte das Recht in diesem Moment verloren (VIII ZR 12/18).

Fitnessstudio: Kieser blockt Kündigung zu Unrecht ab

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%