WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

WiWo-Top-Kanzleien Die besten Anwälte für Patentrecht und Urheberrecht

Premium
Stillstand am Band Wenn ganze Autoproduktionen wegen eines einzigen verbauten Funkchips gestoppt werden müssen, wird es teuer

Je mehr Technik in Produkten steckt, desto höher die Gefahr, ein Patent zu verletzen. Deshalb drohen nun immer mehr Herstellern teure Klagen. Das sind die besten Anwälte für Patentrecht und Urheberrecht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Bauteil, um das der Streit kreiste, ist winzig. Doch es hat VW einiges an Geld gekostet. Der Chiphersteller Broadcom sieht in den Halbleitern, die VW in seinen Fahrzeugen verbaute, um die Kommunikation via Wlan und Bluetooth zu ermöglichen, sieben seiner Patente verletzt. Deshalb reichte er im vergangenen Herbst insgesamt 18 Klagen am Mannheimer Landgericht ein. Für VW wie für die anderen Beklagten Audi und Porsche ging es um hohe, vermutlich zweistellige Millionenbeträge, schätzen Insider. Hätten die Richter nur in einem der sieben Fälle dem Kläger recht gegeben, würden derzeit „bei VW die Bänder stillstehen, vielleicht ganze Modellreihen weder weiter produziert noch verkauft werden“, sagt Gisbert Hohagen, Patentrechtsanwalt bei Taylor Wessing. Bis ein Autohersteller mit einem neuen Teil die nötigen Sicherheitstests absolviert hat, dauere es schließlich mindestens ein Jahr.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%